Spanien: 0034-922 788 881 // Deutschland: 0049-7542 937 982 info@legalium.com

Schadensersatz Flugverspätung

Legalium - Rechtsanwälte und Steuerberater Spanien

Madrid - Barcelona - Mallorca - Teneriffa - Gran Canaria - Berlin - Hannover - Tettnang

Vertrauen - Wirksamkeit - Transparenz
Flugrecht international

Schadensersatz Verspätung Flug Spanien

 

 

Der Schadensersatz basiert auf einer Nichterfüllung eines Transportvertrages. Da es sich in der Regel um Verbraucher handelt, bedarf es hier einer verbraucherfreundlichen und übersichtlichen Regelung:

    1. Klar definierte Schadensersatzbeträge
    2. Einfaches Verfahren zur Geltendmachung

Beispiel

Das Flugzeug verlässt nicht den Flughafen, da der Pilot erkrankt ist und der Ersatzpilot nicht erscheint.

zu 1. Schadensersatz

    1. Rückzahlung des Preises für das Flugticket innerhalb von 7 Tagen
    2. Ersatz für das schnellste alternative Transportmittel
    3. Auslagen für Telefon, Hotel, Mietwagen etc
    4. Pauschaler Schadensersatz für Flüge innerhalb von der EU: 400,00 EUR
      • bis 1500 km: 250,00 EUR
      • 1500-3500 km: 400,00 EUR
      • ab 3500 km: 600,00 EUR

 

Die Entschädigung kann auf 50% gekürzt werden, wenn nicht mehr als 4 Stunden Verspätung bei Erreichen des Zielortes eingetreten ist und die Airline Ihnen eine Ersatzbeförderung angeboten hat.
Darüberhinaus kann ein individueller Schaden nachgewiesen und eingefordert werden.

 

TIPP

 

Alle Beweise sind aufzubewahren (Rechnungen etc)

zu 2. Verfahren

Die Entschädigung ist bei der Flugsicherung (AESA) zu beantragen und wenn diese abgelehnt wird, ist gerichtlich vorzugehen.

 


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...


Standorte

Rechtsanwalt Teneriffa
C.C.Parque Santiago 6, loc. 2
C/la Morada 2
38650 Los Cristianos
Tlf: 0034-922788881
info@legalium.com

Anfahrtsweg Kanzlei Teneriffa

Rechtsanwalt Gran Canaria,
C.C. Sonnenland, loc. 308
35100 Maspalomas
Tlf: 0034-928143615
info@legalium.com

Anfahrtsweg Gran Canaria

Rechtsanwalt Madrid
C/ Marqués de Urquijo 6
28008 Madrid
Tlf: 0034-912940008
info@legalium.com

Anfahrtsweg Kanzlei Madrid

Rechtsanwalt Mallorca, Ibiza
Carrer Mariscs 9A
07639 Son Bielò - Llucmajor - Mallorca
Tlf: 0034-971 576 689
info@legalium.com

Anfahrtsweg Kanzlei Mallorca

Deutschland
Friedhofstr. 1
88069 Tettnang
Tlf: 07542-937982
info@legalium.com

Anfahrtsweg Kanzlei Deutschland

Kooperationspartner Steuerberatung / Unternehmensberatung Deutschland
Büroservice DaFin GmbH
Thaddenstraße 14 C
69469 Weinheim
Tel: +49 (0) 173-8720442
info@legalium.com
R

Kontakt Deutschland

0049 7542 937 982

R

Kontakt Spanien

0034 922 788 881

R

Kontakt Fax

0034 922 789 358

R

Kontakt Email

info@legalium.com

Lesen Sie hier -> die Datenschutzerklärung

Internationales Flugrecht

Legalium - Rechtsanwälte und Steuerberater Spanien

Madrid - Barcelona - Mallorca - Teneriffa - Gran Canaria - Berlin - Hannover - Tettnang

Vertrauen - Wirksamkeit - Transparenz
Flugrecht international

​Internationales Flugrecht

 

Ausgleichzahlung bei Flugstörungen auf Anschlussflügen – EuGH Urteil vom 31.05.2018

Schadensersatz bei verspätetem Flug in Spanien

Unser Service:

Wir sind deutsch-spanische Rechtsanwälte für europäisches Flugrecht zur Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen bei Flugzeugunfällen, Verspätungen im Verkehrsflugbereich und verwaltungsrechtlichen Bussgeldverfahren.

Das Flugrecht oder auch Luftrecht hat verschiende Bereiche.

1.

Der bekannteste sind die Fluggastrechte, da die Fluggäste bei Nichtbeförderung, Annulierung des Fluges und bei wesentlichen Verspätungen Entschädigungsansprüche haben. Dem Grunde nach handelt es sich um pauschalisierte Schadensersatzansprüche aus dem zivilrechtlichen Beförderungsvertrag.Bsp: Bei einer Verspätung von mehr als 3 Stunden auf einer Flugstrecke von bis zu 1.500 km haben Sie einen Entschädigungsanspruch von 250 EUR. Es gilt die Verordnung der EU 261/2004.

2.

Umfassender sind Luftrechte, welche den nationalen und internationalen Flugverkehr regulieren und regelmässig bei Unfällen mit Verkehrsflugzeuge neben den einschlägigen Haftungsregeln aus dem Zivil- und Produkthaftungsrecht zur Anwendung kommen.

3.

Jedes Flugzeug hat eine Zulassung der Flugtauglichkeit: Certificate of Airworthiness = Lufttüchtigkeitszeugnis.Beispiel: Jede nicht vorschriftsmässige Reparatur oder Veränderung des Flugzeugs führt zum Erlöschen dieser Bescheinigung.

4.

Jedes Flugzeug im internationalen Flugverkehr muss an Bord haben: Lufttüchtigkeitszeugnis (certificate of airworthiness), Registrierungszeugnis (certificate of registration), Fluglizenz der Besatzung aus dem Zulassungslandes des Flugzeuges, Funklizenz, interception procedures.

5.

Die Normenhierarchie im internationalen Luftverkehr.ICAO = International Civil Aviation Organisation richtet sich nach dem Abkommen vom 7.12.1944 Chicago über den zivilen Luftverkehr. Die Organisation ist der UNO angegliedert.Das Abkommen sind vertragliche Absichtserklärungen, die jeder Vertragsstaat in nationale Normen umsetzt, sogenannte „standards“.

 

Sollte ein Mitgliedsstaat die Standards nicht einhalten können, entwirft er einen Katalog von Abweichungen, AIP = Aeronautical Information Publication. Jeder Staat erlässt aktuelle Bekanntmachungen in sogenannten Notices to Airmen (NOTAMs).

 

In dem Abkommen sind verschiedene Zustimmungen pauschal erteilt, sogenannte Freedoms und zu beachten ist, dass das Verkehrsflugzeug stets die Gesetze des Registrierungslandes und des Überfluglandes zu beachten hat.

      • 1° freedom: Jedes Verkehrsflugzeug eines anderen Staates kann über das Territorium des anderen Staates fliegen.
      • 2° freedom: Ebenso ist die Landung erlaubt (zur Treibstoffaufnahme etc).
      • 3° freedom: Passagiere und Transportgut kann abgeladen werden.
      • 4° freedom: Aufnahme von Passagieren und Transportgut.
      • 5° freedom: Beförderung von Passagieren und Transportgut zwischen den Staaten.

    Vertragsstaaten dürfen keine Zollgebühren für Ersatzteile und Treibstoff verlangen.

 

In Europa wird das Abkommen von Chicago in der JAA umgesetzt. (Joint Aviation Authority). Die Regelungen werden als JARs bezeichnet und diese werden für den einzelnen Vertragsstaat erst bindend, wenn er diese in nationales Recht umsetzt. Der Flugverkehr in Europa wird durch die „Eurocontrol“ kontrolliert.

 

Wichtig zu wissen ist, dass die sogenannten „freedoms“ nicht für programmierte Verkehrsflüge gelten, hier gelten die Bestimmungen der IATA.


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Internationales Flugrecht;1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.Loading...


Standorte

Rechtsanwalt Teneriffa
C.C.Parque Santiago 6, loc. 2
C/la Morada 2
38650 Los Cristianos
Tlf: 0034-922788881
info@legalium.com

Anfahrtsweg Kanzlei Teneriffa

Rechtsanwalt Gran Canaria,
C.C. Sonnenland, loc. 308
35100 Maspalomas
Tlf: 0034-928143615
info@legalium.com

Anfahrtsweg Gran Canaria

Rechtsanwalt Madrid
C/ Marqués de Urquijo 6
28008 Madrid
Tlf: 0034-912940008
info@legalium.com

Anfahrtsweg Kanzlei Madrid

Rechtsanwalt Mallorca, Ibiza
Carrer Mariscs 9A
07639 Son Bielò - Llucmajor - Mallorca
Tlf: 0034-971 576 689
info@legalium.com

Anfahrtsweg Kanzlei Mallorca

Deutschland
Friedhofstr. 1
88069 Tettnang
Tlf: 07542-937982
info@legalium.com

Anfahrtsweg Kanzlei Deutschland

Kooperationspartner Steuerberatung / Unternehmensberatung Deutschland
Büroservice DaFin GmbH
Thaddenstraße 14 C
69469 Weinheim
Tel: +49 (0) 173-8720442
info@legalium.com
R

Kontakt Deutschland

0049 7542 937 982

R

Kontakt Spanien

0034 922 788 881

R

Kontakt Fax

0034 922 789 358

R

Kontakt Email

info@legalium.com

Lesen Sie hier -> die Datenschutzerklärung